top of page

Hiphop macht schule

worksop foto tln.png

Poetisch, politisch, polyphon: Die Band Zweierpasch geht über Grenzen. Mit ihrem rebellischen HipHop prägen sie die Szene auf ihre ganz eigene Weise. Das haben die lyrischen Grenzgänger bei Shows in Europa, Afrika und Asien bewiesen. Regelmäßig touren sie im Zeichen von Frieden, Austausch und Toleranz durch die Welt - auch als Pädagogen: In rund 500 Klassen haben Zweierpasch mit tausenden Schülern zweisprachig gerappt, getextet und performt. 2018 haben sie mit der Ecole du Flow ihre eigene Schule gegündet. Auch Lehrer werden von Zweierpasch gecoacht.

HipHop macht Schule: Die Musiker, Songwriter und Pädagogen Felix und Till Neumann tragen ihre Musik von der Bühne in Klassenzimmer. Junge Menschen trainieren bei mehrsprachigen Rap-Workshops und Konzerten ihre Sprachkenntnisse und beschäftigen sich mit gesellschaftlichen Themen. Mit Beats und Reimen bleiben Vokabeln im Kopf, prägen sich Formulierungen ein, das Sprachgefühl wird geschult. Rap schafft einen motivierenden Zugang zu vermeintlich schwierigen Themen. Zweierpasch rappen mit jungen Menschen zu Geschichte, Politik, Umwelt und Europa.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem Projekt "HipHop macht Schule" tourt die Band durch Schulen und bietet dort Tagesprojekte an: einen Workshop und ein Konzert (Info-Sheet siehe unten). Dabei werden junge Menschen zu zweisprachigen Künstler*innen: Sie schreiben am Vormittag mit Zweierpasch einen deutsch-französischen Song. Am Nachmittag oder Abend spielt die Band eine Show für die Schule. Dabei können die Workshop-Teilenehmenden ihre Texte live auf der Bühne mit Zweierpasch rappen. Idealerweise in einer Konzertlocation wie hier im Substage Karlsruhe bei einer Schulshow:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch die Education Nationale in Frankreich empfiehlt den Einsatz von Zweierpasch im Unterricht. Das Goethe-Institut ist ebenso überzeugt und lädt die Künstler für Tourneen ein. „Zweierpasch sind so ergiebig für den Unterricht, dass wir die Qual der Wahl haben", schreibt Julia Sternberg in ihrem Dossier zur Band.


 

 

Rap als Sprachlehrer: Seit vielen Jahren nutzen Lehrkräfte Zweierpasch-Lieder im Unterricht. Lieder wie Farbenrausch, Fake oder Grenzgänger-Frontalier mit Zitaten von Konrad Adenauer und Charles de Gaulle bei der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags sind dort regelmäßig Thema. Zweierpasch sind in zahlreichen Schulbüchern zu finden. 2016 vertonten Zweierpasch Grimm-Märchen als zweisprachige HipHop-Lieder. Bei ihrer Rapconte-Tournee rappten sie mit 2000 Schülern im deutsch-französischen Grenzgebiet.

2018 gründeten Zweierpasch ihre eigene Schule, die Ecole du Flow. Seitdem laden sie jährlich Schüler ein, zweisprachig kreativ zu werden. Junge Menschen rappen zu Europa, Plastikmüll oder Krieg und Frieden. Die besten Teilnehmer können ihre Texte vor 1000 Zuschauern präsentieren.

 

Teach the Teachers: Auch Lehrer werden von Zweierpasch geschult. Bei Fortbildungen - oft in Kooperation mit dem Klett Verlag zeigen Zweierpasch, wie Lehrkräfte Rap und Musik im Klassenzimmer nutzen können. Für die Arbeit im Unterricht stellen die Künstler eine Fülle an Materialien zur Verfügung.


Interkulturell geschult: Till und Felix Neumann haben ihre pädagogischen Grundlagen u.a. bei der Organisationen B.I.L.D. - G.Ü.Z. erworben. Dort arbeiteten sie als interkulturelle Sprachlehrer. Felix ist Politologe (trinationales Diplom). Till ist Journalist mit einem deutsch-französischen Doppeldiplom. Diese Skills prägen auch ihre tägliche Arbeit als Musiker.

 

Mehr Infos

HipHop macht Schule: Mehr als 1000 Schülerinnen und Schüler arbeiten jährlich mit Felix und Till von Zweierpasch.

Alors on saute: Französisch lernen mal anders. Zweierpasch spielen für Schüler*innen im Substage Karlsruhe.

bottom of page