Band

Zweierpasch Bandfoto Credits Stefanie Ri

Poetisch, politisch, polyphon: Zweierpasch gehen über Grenzen. Mit ihrem rebellischen World HipHop prägt die preisgekrönte Crew um die Zwillingsbrüder Felix und Till die Szene auf ihre ganz eigene Weise. Das haben die acht lyrischen Grenzgänger bei Tourneen in Afrika, Asien und Europa bewiesen. 2021 steht ihre Freedom-Tournee durch Europa an.

 

Zweierpasch waren 2017 "Freiburgs Band des Jahres". Seit 2018 sind sie Träger des Adenauer-De-Gaulle Preises, der unter anderem an Patricia Kaas und Helmut Kohl verliehen wurde. 2019 haben sie ihr viertes Studioalbum Un peu d'Amour veröffentlicht. "Nicht nur ein kritisches Album, sondern auch eine Reise durch die Welt" (MDR). Mit ihren Singles Fake, Farbenrausch und Panzer Politik Poesie haben sie 2021 gezeigt: Zweierpasch sind eine der politischsten Bands der Stunde.

 

Die acht Musiker stehen für Weltoffenheit, Wortgewandheit und eine positive Rebellion. Sie klingen international, intelligent und intensiv, verkörpern Einheit und Vielfalt. Poetisch-politische Botschaften treffen auf melodisch-progressive Beats, souliger Gesang auf wortwitzige Freestyles, Feuerzeugmomente auf eine schweißtreibende Liveshow. Immer wieder bereichern internationale Gäste aus Westafrika oder dem Orient ihr Bühnen- und Studioschaffen. 

Rapper, Poeten, Grenzgänger:

Till und Felix

Ihre Texte sind deutsch und französisch, der Sound mischt Urbanes mit Elektro, Funk und Weltmusik. Mit Rocklegende Udo Lindenberg standen sie auf einer Bühne - und tourten fürs Goethe Institut und das Institut Français durch Asien, Europa und Afrika. Der Sound ist bunt, die Message gesellschaftskritisch. Durch ihr Engagement sind die rappenden Zwillingsbrüder Till und Felix Neumann nicht nur weltweit auf Bühnen zu sehen - immer wieder sind sie auch als Gäste in Talkrunden und auf Podiumsveranstaltungen gefragt

Ihr 4. Studioalbum Un peu d'Amour (29.11.19) haben sie über das renommierte Independentlabel Jazzhaus Records veröffentlicht. Die Doppel-Vinyl schlägt die Brücke zwischen organischem HipHop und politischen Botschaften. Geselschaftskritik trifft Optimismus, Tiefgang trifft Tanzfläche. Als Gäste sind u.a. der malische HipHop-Superstar Master Soumy, Soulgröße Kenny Joyner (FatCat) und der chilenische Sänger und Trompeter Tatán Luis Gonzales von El Flecha Negra vertreten.

Bekannt sind Zweierpasch für ihren internationalen Ansatz. In Grenzgänger appellieren sie, mentale und geografische Mauern zu durchbrechen. Flagge auf Halbmast ist eine Reminiszenz an Freiheitskämpfer aus Deutschland und Frankreich - mit Verweis auf den Rechtspopulismus in Europa. Das Video dazu haben Zweierpasch in Schüztengräben des 1. Weltkrieges gedreht. Mit Panzer Politik Poesie prangern die Rapper Rüstungsexporte und Hinterzimmerpolitik an. In Fessengau (Stop Fessenheim) kämpfen sie für die Schließung von Frankreichs ältestem AKW.

Besetzung

Gesang, Produktion, Management
& Kommunikation: Felix Neumann & Till Neumann

Gitarre, Gesang, Produktion: Stefan Harth

Piano: Christian Haber

Drums: Moritz Ulrich

Bass: Michael Holland

Saxofon: Valentin Matt & Stefan Haulitschke

Posaune & Sousafon: Patrick Schäfer

© 2020 by Zweierpasch | Impressum | Datenschutzerklärung